Gegenüberstellung einer konventionellen

Heizung zu Infrarotheizung

 

Konventionelle Heizung

Infrarot-Heizung

Langsame Raumerwärmung

Es stellt sich innerhalb von Minuten
ein angenehmes Raumklima ein

Unnötige Energieverluste und Staubaufwirbelunge
bei Luftumwälzung

Die Luft erwärmt sich durch alle Oberflächen,
nicht nur durch den Heizkörper. Daducrch gibt es
sehr wenig
Lüftumwälzung und Staubaufwirbelung
(vorteilhaft für
Allergiker und Asthmatiker)

Übermäßige Lufterwärmung. am meisten
wird die Luft unter der Decke erwärmt

Die Lufttemperatur bleibt 2-4° unter der gefühlten
Temperatur, was angenehm,
gesund und energiesparend íst

CO2 Emmissionen und andere Verunreinigungen
durch Verwendung von fossilen Brennstoffen.

Emmissionsfreie Wärmeerzeugung durch Strom
der aus erneuerbaren Energiequellen
genommen werden kann.

Einsatz großer, platzraubender, teurer Analgen, wie
Kessel/Kombitherme und Rohrleitungen. Wärmepumpe,
Bevorratung von Öl/Pellets, Wartung

Einfache, schnelle und kostengünstige Einrichtung der
Wärmeanlage, keine Wartungskosten,
Kosten- und Energieeffizinz auch im Verbrauch.


Weiterer Vorteile:

Mieter und Vermieter haben die vollständige Kostenkontrolle. Böse Überraschungen oder Unstimmigkeiten bei Nebenkosten- und/oder Heizkostenabrechnungen werden vermieden.
Nehmen Sie als Mieter Ihre eigene Heizung einfach wieder mit, wenn Sie ausziehen.

Irrtümer und Änderungen vorbehalten, alle Preise zuzüglich Verpackungs- und Versandkosten.